Faszien-Therapie
Heute lesen wir den Begriff "Faszie" für vieles, was vor einigen Jahren noch als Bindegewebe bezeichnet wurde. Während Mediziner oft differenzieren, betrachten Faszienforscher weltweit das gesamte Bindegewebe als eigenes Organ, als System, das den ganzen Körper durchdringt und das sowohl allgemeine als auch einige sehr spezifische Aufgaben hat. Sie verwenden die Begriffe "Faszien" und "Bindegewebe" weitgehend synonym.
Hauptbestandteile der Faszien sind Kollagen, Elastin und Wasser. Weil Faszien je nach Ort sehr verschiedene Aufgaben haben, kann auch ihre Zusammensetzung anteilsmässig unterschiedlich sein. Während Kollagen eine höhere Zugfestigkeit als Stahl hat, kann sich Elastin bis auf die doppelte Grösse ausdehnen.
Nach Dr. R. Schleip von der Universität Ulm werden den Faszien folgende Grundfunktionen zugeschrieben:
  • formen                    (Umhüllung der Muskeln u. Organe, polstern, schützen, stützen, Struktur geben)
  • bewegen                 (Übertragung und Speicherung von Kraft, Spannung halten, dehnen)
  • versorgen               (Flüssigkeitstransport, Stoffwechsel, Nahrung zuführen)
  • kommunizieren     (Reize und Informationen empfangen und weiterleiten)
Der Unterhalt des Bindegewebes oder eben der Faszien ist deshalb so wichtig, weil wir mit vielem, was wir täglich machen oder eben nicht machen, deren Zustand und die Funktion beeinflussen.
 
In der Naturheilkunde kam dem Bindegewebe schon immer eine wichtige Bedeutung zu. Es ist der Ort des Stoffaustausches, eine "Transitstrecke" zwischen den versorgenden Blutgefässen und den Organzellen. Und diese Strecke kann durchaus blockiert werden von allerlei Ablagerungen aus dem täglichen Stoffwechsel. Als Folge davon gelingt die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff und  Nähr-sotffen, aber auch die Entsorgung von Stoffwechselprodukten/Abfallstoffen nur noch beschränkt.  Die Folgen können wir uns ausdenken.
In unserer Faszien-Therapie schenken wir den oben erwähnten Aspekten Beachtung und fördern diese Grundfunktionen durch gymnastische Übungen, Stretching, Faszienrolle und  passive Faszien-behandlungen (Myofascial Release). Ein weiterer Schwerpunkt zur Verbesserung des Bindegewebes sind naturheilkundliche Ausleitende Verfahren ("Reinigung") und die Einnahme von Stoffen, welche die Regeneratin und den Aufbau des Bindegewebes unterstützen. 

2019 by KörperFocus