Innere Balance - Die HeartMath®-Methode
Es ist schon lange bekannt, dass unser mentales Befinden, die emotionale Lage, die innere Balance einen wesentlichen Effekt auf unsere Gesundheit und das Wohlbefinden haben. Immer mehr geht man auch in der konventionellen Medizin zur Früherkennung oder Prävention dazu über, ganzheitliche Verfahren wie die Messung der Herz-Raten-Variabilität einzusetzen.
Wie wir denken, fühlen und agieren bestimmt, welche Chemikalien unser Körper ausschüttet. Das hat zur Folge, dass bestimmte Gene hoch- bzw. herunterreguliert werden. Und damit verbunden ist die Beschaffenheit der Proteine, die der Körper herstellt. Was wir denken oder erfahren hat also einen Einfluss auf unsere Körperchemie und -biologie. Wir sind einigen Wisschenschaftlern dankbar, dass sie uns das nicht nur in einfachen Sätzen erklären, sondern auch gleich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu mitgeben, damit wir selber unsere Situation verbessern können.
Das HeartMath®-Programm setzt genau hier an. Mit der HRV-Technologie (Clip am Ohrläppchen) wird der "Betriebsmodus" des vegetativen Nervensystems gemessen. Das ist deshalb so wichtig, weil viele Leute das Gefühl haben, sie wären nicht "gestresst". Sie haben sich daran gewöhnt, dass sie den grössten Teil ihres Lebens in Hektik, Zeitnot, Ärger etc. verbringen. Die gesundheitlichen Folgen sind absehbar. Was glauben Sie, passiert, wenn Ihre Zellen und Gewebe keine Zeit mehr haben, sich zu regenerieren und sich zu vermehren?
Zugegeben, wir alle erleben wahrscheinlich Situationen in unserem Alltag, die uns ärgern oder uns vielleicht sogar das Leben schwer machen. Wir gehen davon aus, dass das nicht vermeidbar ist. Aber wir haben es in der Hand, wie wir solche Situationen sie wahrnehmen und damit umgehen. Darin liegt unsere Macht.
Die HeartMath®-Methode zeigt, wie es auch anders geht. Somit ist es realistisch, dass wir im Alltag mehr innere Balance, Gelassenheit, Wohlbefinden und mentale Klarheit haben als Hektik, Zeitnot, Ärger und Frustration. Zudem verbessert sich dabei die Hirnleistung und die Kreativität.
Nach anfänglichen Messung der Herzfrequenz-Variabilität werden die gemessenen Ungleichgewichte im vegetativen Nervensystem mit spezifischem Training wieder ausgeglichen.
Die wissenschaftlich belegte HeartMath®-Methode ist das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit des Institute of HeartMath.

2019 by KörperFocus